Die Pedalhelden

„100% Spass, 0% Sprit” oder: „ Das Leben ist zu kurz für langweilige Fahrräder!“

Unsere Firmenphilosophie blickt auf nachfolgende Firmenhistorie zurück:

Dominic Staat, Geschäftsführer der Pedalhelden im Ladengeschäft in der Müllerstr. 6 in München

Juni 1997: Gründung von Rikscha-Mobil: Dominic Staat steht mit dem 1. Radl-Taxi am Marienplatz. Verwunderung bei den Passanten. Joscha Köppl radelt vorbei, ist spontan begeistert von der Idee und macht mit. Oberbürgermeister Christian Ude ist ein Fahrgast der 1. Stunde und verewigt sich im Gästebuch.

bis 2000: Rikscha-Mobil, das andere Taxi, etabliert sich in München als Co2-freie Alternative im Nahverkehr und bei Rundfahrten durch den Englischen Garten

2000: Teilnahme an der Expo 2000 in Hannover

2000 bis 2005: verschiedene Messe- und Promotion-Einsätze bundesweit. Technische Weiterentwicklung unseres Spezial-Bikes “Rikscha-Mobil”, „made in Bavaria“

2005: Rikscha-Mobil wird Mobilitätspartner der Bundesgartenschau 2005 und befördert mit 30 Rikscha-Mobilen von April bis Oktober die BUGA-Besucher auf dem weitläufigen Ausstellungs-Gelände in München-Riem

2007: Serienfertigung von 35 Eis-Rikschas im Auftrag von Nestle-Schoeller

bis 2010: Die Rikscha-Mobile gehören mittlerweile zum Stadtbild Münchens. Die Fahrzeugflotte wird erweitert durch die Erlebnisräder vom Typ “Tandem”, “ConferenceBike” und “Bierbike”. Im Winter und zum Weihnachtsmarkt wird das “GlühweinBike” zum stimmungsvollen Renner.

März 2011: Eröffnung des Pedalhelden-Shops & Showroom in der Müllerstr. 6 in München.

Juni 2011: Die Pedalhelden starten mit 300 nextbikes (öffentliches Verleihrad-System) in München

März 2012 : 1. City-Bike-Wash-Anlage, powered by pedalhelden. Aufstellung und Betrieb einer innovativen und umweltfreundlichen Fahrrad-Waschanlage in Münchens City.

April 2016: Die Pedalhelden erfinden und bauen das ReparaturRadl: “Free Pump & Fix” in Munich

Oktober 2017: Umzug der Pedalheldenwerkstatt & BikeWash von der Müllerstrasse 6 in die Marsstraße 11, nähe Hbf

Frühjahr/Sommer 2017: Die Pedalhelden feiern Ihre 20igste Saison in München! 🙂

 

Unser klimafreundlicher Betrieb wird aufmerksam von der Presse begleitet, hier finden Sie ausgewählte Presse-Berichte seit 1997:

__________________________________________________________________________________________

Magazin aktiv Radfahren: 9/10 2012 “reportage | Ich als … Rikschafahrer” (PDF)

Saisonstart 2012 mit Oberbürgermeister Christian Ude: Bericht von Radio Arabella (mp3)

SÜDDEUTSCHE ZEITUNG (SZ EXTRA): “Stilecht zum Chinesischen Turm!…von jetzt an heißt es: zurücklehnen und entspannen. Denn das Strampeln übernehmen andere! Die Fahrerstaffel von Rikscha-Mobil. Seit 1997 radeln die Burschen und Mädel… mit Sonnenblumen am Verdeck durch die Innenstadt.”

AZ (Münchner Abendzeitung): “Als wir in die Prinzregentenstraße einbiegen, läuft mir ein Schauer über die Haut: Wow, ist das lässig! Gemächlich nähern wir uns dem Friedensengel, vor mir strampeln hübsche Männerwadln, und die Autofahrer tun mir leid: Von meinem Gondelgefühl können die nur träumen.”

TZ (Münchner Tageseitung): “Sie sind schnell, sie tragen alle ein gelbes Trikot – die Radl-Chauffeure der Firma Rikscha-Mobil…”

Stadtmagazin PRINZ: “Stretchlimos sind out, Rikschas sind in. Jetzt kann auch Otto-Normalverbraucher mithalten und ins Rikscha-Mobil hüpfen. Das ist nicht nur billiger und umweltfreundlicher, die Fahrer sind sogar jung und sportlich.”

FIT for FUN: “Vom Münchner Marienplatz bis zum Biertisch im Englischen Garten in elf Minuten, das schafft weder U-Bahn noch Auto, sondern nur das Rikscha-Mobil. … auf kurzen Strecken nicht nur ökologischer, sondern häufig auch schneller und preisgünstiger als Motor-Taxis.”

AZ : “Trendbarometer München: In: Sightseeing-Tour im Rikscha-Mobil.”

  • Twitter
  • Facebook
  • YouTube